Sie sind nicht angemeldet.

Inquisitor

Defender Of Metal

Beiträge: 1 799

Wohnort: Palast der Inquisition

Beruf: Inquisitor und Krachmacher vom Dienst

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 19. August 2020, 13:28

Bei der jungen und Gebildeten Bevölkerung ist das auch schon lange angekommen. Aber leider stellen ein Großteil der Bevölkerung die alten Sturköpfe und Bildungsferne Schichten, dehnen einfach alles egal ist du die glauben das Veränderung und Fortschritt ihnen etwas weg nimmt. In Dunklen Momenten habe ich oft daran gedacht das Corona vielleicht das Mittel gegen diese Menschen sei und man das Virus einfach gewähren lassen sollte. Zumal ein Großteil dieser menschen sich ja nun auch al "Erwachte" gegen jeden Coronamaßnahme währen.
Inquisitor des Metal seit 3000 Jahren
Can`t you see that you lost without me

62

Donnerstag, 20. August 2020, 19:45

Bei der Rechtschreibung sollte man sich nicht über "bildungsferne Schichten" aufregen.
"We support rowdy-behaviour at our shows. That's for what you come to an Exodus-Show!"
Jack Gibson

63

Freitag, 21. August 2020, 07:35

Bei der Rechtschreibung sollte man sich nicht über "bildungsferne Schichten" aufregen.
Man kann die Bildung eines Menschen nicht nur an seiner Rechtschreibung festmachen: Es gibt auch Mathematikgenies mit Rechtschreibschwäche. Und Einstein soll ein miserabler Schüler gewesen sein. Wichtiger finde ich eine gute Allgemeinbildung und Interesse am am aktuellen Weltgeschehen, das nicht nur aus einer Facebook- oder Instagram-Gruppe stammt.
Rock Hard Festival ´20
RockHarz Open Air ´20
Reload OA ´20

64

Sonntag, 23. August 2020, 21:11

Bei der Rechtschreibung sollte man sich nicht über "bildungsferne Schichten" aufregen.
Man kann die Bildung eines Menschen nicht nur an seiner Rechtschreibung festmachen: Es gibt auch Mathematikgenies mit Rechtschreibschwäche. Und Einstein soll ein miserabler Schüler gewesen sein. Wichtiger finde ich eine gute Allgemeinbildung und Interesse am am aktuellen Weltgeschehen, das nicht nur aus einer Facebook- oder Instagram-Gruppe stammt.

Einstein war ein guter Schüler. Quelle: http://www.pflichtlektuere.com/23/10/201…-schueler-gilt/
Klar ist Allgemeinbildung wichtiger, aber auch davon finde ich im Ausgangsposting wenig.
"We support rowdy-behaviour at our shows. That's for what you come to an Exodus-Show!"
Jack Gibson

65

Montag, 24. August 2020, 14:49

Bei der Rechtschreibung sollte man sich nicht über "bildungsferne Schichten" aufregen.
Man kann die Bildung eines Menschen nicht nur an seiner Rechtschreibung festmachen: Es gibt auch Mathematikgenies mit Rechtschreibschwäche. Und Einstein soll ein miserabler Schüler gewesen sein. Wichtiger finde ich eine gute Allgemeinbildung und Interesse am am aktuellen Weltgeschehen, das nicht nur aus einer Facebook- oder Instagram-Gruppe stammt.

Einstein war ein guter Schüler. Quelle: http://www.pflichtlektuere.com/23/10/201…-schueler-gilt/
Klar ist Allgemeinbildung wichtiger, aber auch davon finde ich im Ausgangsposting wenig.

Ich habe gerade letzte Woche ein Buch über Einstein gelesen. Der war in den Jahren der "Schulpflicht" tatsächlich - zumindest was die Aussagen eines Lehrer anbelangt - kein herausragender Schüler. Da wurde nämlich behauptet, dass er nie etwas erreichen wird. Klar ist allerdings, dass er nicht angepasst war und sein Ding durchgezogen hat. Auch in Bezug auf Beziehungen war er vielleicht ein guter Liebhaber, zumindest mit zahlreichen Liebschaften, aber ein leidlicher und untreuer Familienvater. Er war ein Genie und ein Fragensteller, aber alles andere als ein Vorbild. Und es gab auch böse Stimmen, als er den Präsidenten der USA in einem Brief dazu aufforderte, endlich die Atombombe zu bauen.
Gerade die Genies haben Inselbegabungen, aber oft große Macken in ihrer Persönlichkeit.

Und ja, Defizite machen nicht den ganzen Menschen aus. Keiner ist perfekt, obwohl das heute überall von einem erwartet wird.

Und zu den sogenannten "bildungsfernen Schichten" könnte man auch ganze Aufsätze schreiben. Das liegt aber am Schulsystem, an dem fehlenden Verantwortungsbewusstsein der Eltern, am deutschen Wohlstand und der irrigen Meinung, dass jedes Kind sich nur die Rosinen rauspicken soll, dann läuft das schon vonselbst.

Es wird aber immer Menschen geben, wo nach unserem Ermessen Hopfen und Malz verloren sind. Aber solche gab es immer schon und wird es immer geben.
¤º°`°º¤¤º°`°º¤¤º° Dark Angel's Blog °º¤¤º°`°º¤¤º°`°º¤¤º°

Inquisitor

Defender Of Metal

Beiträge: 1 799

Wohnort: Palast der Inquisition

Beruf: Inquisitor und Krachmacher vom Dienst

  • Nachricht senden

66

Samstag, 29. August 2020, 12:03

So um hier mal Ruhe rein zu bringen. Ja ich habe mich da oben häufiger verschrieben. Was nicht daran liegt das ich ungebildet bin sondern an der Tatsache das ich viel zu hektisch schreibe und danach meine Texte nicht nochmal durch lese. Ist leider schon seit Jahren ein großes Problem an dem ich versuche zu arbeiten. Zum Thema der Bildungsfehrnen Schichten. Diese können oftmals nichts dafür das sie keine anständige Bildung genießen. Kinder aus Hartz IV Familien werden viel zu selten gefördert und werden einfach fallen gelassen. bei ihnen liegt der mangelnde Bildungsstand oft auch an mangelnden Mittel. Und wenn dazu vielleicht noch kommt das die Eltern auch nicht wirklich viel Bildung erfahren haben dann haben wir einen Teufelskreis der Scheißigkeit. Nichts desto Trotz sind gerade diese Menschen anfällig vor Verschwörungstheorien und für allerhand Bullshit, der dann dafür sorgt das diejenigen die Veränderung erreichen wollen eben von diesen blockiert werden. Das ganze hast du ebenfalls mit Älteren Generationen die ihr Leben lang eine bestimmte Lebensweise hatten und teilweise noch aus Zeiten kommen wo man "Linientreu" seiner Regierung folgte ohne sie zu hinterfragen. Für diese sind die jungen die gerade etwas verändern wollen auch nur Rebellen die vom Leben keine Ahnung haben. Darum gibt es ja auch gerade junge Generationen die noch nie einen anderen Kanzler als Merkel erlebt haben.
Inquisitor des Metal seit 3000 Jahren
Can`t you see that you lost without me

67

Samstag, 29. August 2020, 16:58

Du hast das schon ganz richtig erkannt, aber wir gehen auf eine neue Zeit zu und diese wird nicht mehr fremdbestimmt sein, sondern jeder Mensch wird sich seines freien Willens mehr bewusst sein und sich mehr in seiner Selbstverantwortung sehen. (Erst wenn man für sich selbst Verantwortung übernimmt, ist man überhaupt erst in der Lage auch für andere Verantwortung zu übernehmen.) Das heißt also, dass der von einer Person/Partei/Führungskraft vorgegebene Weg nicht unbedingt der beste ist, sondern der gemeinsam erarbeitete Weg. Das ist nicht der einfache Weg, sondern der mit viel Reibung.
Daher sage ist zu jedem: "Bilde dir deine eigene Meinung. Stell' gute Fragen." Und der Satz "Mach's falsch, und du machst es richtig" gewinnt zunehmend an Sprengkraft.
Die alten Muster müssen aber erst überwunden werden und da hast du Recht, für ältere Menschen ist das verständlicherweise schwieriger. Was man jahrelang so gemacht hat, nimmt man als gegeben hin.
Aber ein Wandel wird kommen. Das ist nicht aufzuhalten.
Gerade die Wirtschaft wird in den nächsten Jahren einen sehr großen Wandel durchmachen, aber der größte Wandel wird innerhalb der Familien stattfinden.
¤º°`°º¤¤º°`°º¤¤º° Dark Angel's Blog °º¤¤º°`°º¤¤º°`°º¤¤º°